Mitmachen
Artikel

Zum Gedenken an Roger Riwar 1958-2021

† Roger Riwar 1958 – 2021.
Am 17. Januar hat Roger, ein überzeugter Kämpfer für die Demokratie, diese Welt verlassen. Der Schmerz ist gross. Ein bewegtes politisches Leben, immer im Sinne des Dorfes und der Bevölkerung, ging zu Ende.

Am 3. Juli 2020, anlässlich der Generalversammlung der SVP Weggis, haben wir Roger als Präsidenten der Ortspartei verabschiedet. Jasmin Ursprung als Präsidentin der Wahlkreispartei und Elisabeth Hilpert als Vizepräsidentin der Ortspartei haben Roger in einem Rückblick gewürdigt. Jasmin machte dazu eine Powerpoint-Präsentation und schaute zurück auf manches Jahr, als Roger das Zepter der Ortspartei in der Hand hatte. Jasmin betonte, dass sie immer mit Freude nach Weggis gekommen sei, da wir eine tolle Ortspartei seien, natürlich nicht zuletzt, weil Roger sie so gut geführt hat und sie ihn als gutmütigen und stets engagierten Mensch mit viel Humor kenngelernt hatte. Ein grosses Highlight war der letztjährige Wahlkreisparteitag, den Roger auf dem Nauen MAX organisiert hatte, ein wunderbares Fest, das stets in guter Erinnerung bleiben wird.

Es fiel nicht leicht, Roger aus dem Vorstand zu verabschieden. Er hat grosse Fussabtritte hinterlassen, die man kaum mehr füllen kann. Er hat die Partei mit viel Kollegialität, Sachverstand und Idealismus geführt. Man hat gerne mit ihm und den weiteren Vorstandsmitgliedern zusammengearbeitet.

Wir haben in den letzten Jahren schöne Jubiläen gefeiert. Roger hatte immer gute Ideen und er konnte die Vorbereitungen auch delegieren. Er selbst lud die Hochburg der SVP ein, und sie kamen. Nationalräte, Regierungsräte, und beim letzten Jubiläum auch Albert Rösti. Als ich kürzlich mit ihm Kontakt hatte, erinnerte er sich mit Freuden an das schöne Fest auf dem Vierwaldstättersee.

Rogers politische Laufbahn begann 1990 im Vorfeld der EWR-Abstimmung.

Er war Gründungsmitglied der SVP Luzern zusammen mit RR Paul Winiker, und zwar 1993 am Schmutzigen Donnerstag. Wenn das nicht ein wahres Zeichen für eine Luzerner Partei ist, meinte Jasmin.

Nach ein paar Jahren zog sich Roger aus den Parteigremien zurück; es war die Zeit des Aufbaus der eigenen Firma zusammen mit Liz und der Gründung einer Familie. Die Kinderbetreuung haben sich Liz und Roger geteilt. Die zwei Kinder sind heute sehr erfolgreich, sie durften echt stolz sein auf sie.

Max Buholzer – heute wohnhaft in Meggen – hat damals die SVP Weggis geleitet. Nach einiger Zeit kehrte Roger in den Vorstand zurück, Emil Grabherr war Präsident und Rony Egger Finanzchef. Nach dem Rücktritt von Emil Grabherr übernahm Roger wieder das Präsidium.

Roger wirkte in verschiedenen Kommissionen mit. In der Gemeindeordnungskommission, in der Ortsplanungskommission und zuletzt noch in der Bildungskommission. Es stand der Umbau von der Schulpflege zur Bildungskommission an. Roger übernahm das matchentscheidende Ressort Leistungsauftrag und Gesetz, das sehr aufwändig war. Roger hat sich aber durchgekämpft. Die Aussage vom FDP-Präsidenten Peter Isele machte Eindruck. Er erwähnte, dass die Dossiersicherheit von Roger ausserordentlich gewesen sei. Er habe einfach alles gelesen und gewusst. Das zeichnete Roger über alle Jahre aus.

Der Vorstand schlug an der GV als letztes Traktandum vor, Roger zum Ehrenpräsidenten der SVP Weggis zu ernennen. Er wusste natürlich nichts von diesem Vorhaben und die erste Reaktion war: Ehrenpräsident stehe nicht in den Statuten! Wir erlaubten uns jedoch, uns darüber hinwegzusetzen…. Nach der „standing ovation“ hat Roger doch Freude gezeigt.

Am 17. Januar hat Roger, ein überzeugter Kämpfer für die Demokratie, diese Welt verlassen. Der Schmerz ist gross. Ein bewegtes politisches Leben, immer im Sinne des Dorfes und der Bevölkerung, ging zu Ende. Wir danken Roger für seinen unermüdlichen Einsatz, den er für die Partei geleistet hat. Wir vermissen ihn sehr und können es fast nicht fassen, dass wir ihn nicht mehr unter uns haben. Seiner Frau Liz und den Kindern kondolieren wir von Herzen und versichern ihnen unser tiefes Beileid. Für sie ist der Abschied vom Ehemann und Vater sehr sehr traurig und schmerzhaft. Wir wünschen der Trauerfamilie von Herzen viel Kraft, das Unabänderliche und das Schicksal anzunehmen und über die Trauerzeit zu verarbeiten.

Im Namen des Vorstandes der SVP Weggis, der ganzen Luzerner SVP-Familie sowie den Freunden der Familie Riwar.

Elisabeth Hilpert

Präsidentin SVP Weggis

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
Jasmin Ursprung, Unterdorfstrasse 3, 6044 Udligenswil
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden